Verfasst von: Anna | 1. Dezember 2006

Spannend: Challa-Backen für Schabbat

Ich backe gerade eine Challa für Schabbat. Besser gesagt, ich warte darauf, dass der Hefeteig an seinem sonnigen Platz in der Küche sich endlich bewegt und „geht“. Hefeteig ist nämlich nicht gerade meine Spezialität. Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Challa, die einfach jedem Messer standgehalten hat 🙄 Und auch heute ist Hefe für mich immer noch unberechenbar. Geht sie oder geht nicht ist, das ist jedesmal wieder die spannende Frage. Für den Fall, dass sie nicht geht, habe ich dann immer auch eine Challa vom Bäcker im Gefrierschrank 😉

Schabbat schalom
Anna

Advertisements

Responses

  1. Hab meine challot eben aus dem Ofen gezogen. Ist agr nicht so schwer, wenn’s sogar ich als Mann hinbekomme. 😉

    Schabbat schalom
    dbs

  2. Hi dbs,
    nimmst du vielleicht noch Aufträge an 😉 Obwohl – diesmal hat es bei mir auch geklappt !

    Schawua tow,
    Anna

  3. B“H

    Da lobe ich mir doch in Israel zu leben. Challot gibts ueberall. In Deutschland habe ich selbst oft Challot gebacken, welche nach einem Tag schon am vertrocknen waren. Und trockene Challot sind graesslich.
    Wir waren heute bei einem Rabbi zum Mittagessen und dessen Challot haben die groesse von Booten. Mind. ein halber Meter und sie sind frisch.:-))))

    Shavua Tov – שבוע טוב
    Miriam

  4. Ach ja, du hast es gut. Brauchst nur zum Bäcker zu gehen …
    Und Challot so groß wie Boote? Die würde ich ja gern mal sehen. 😉

    Schawua tow lach,
    Anna

  5. B“H

    Der Rav hat jeden Shabbat um die 80 Gaeste, was sich dann auch in der Groesse der Challot ausdrueckt.:-)))) Ich beneide Euch nicht in Deutschland. Andererseits sind wir in Jerusalem zu verwoehnt. Gehen einfach nur in jeden Laden und haben alles.

    Miriam

  6. hi anne und liebe leute,

    langsam, aber sicher bekomme ich hunger !!

    ok, schabbat ist vorbei, aber vielleicht hat noch jemand von euch ein paar challa – reste fuer mich ??

    viele gruesse, gute woche,
    euer grenzgaenger

  7. Eine gute Woche auch von mir, na siehste Anna, klappt doch. Mir graust es vor den Sufganiot, unsere Bäckerin wird sich dieses Jahr bestimmt weigern uns welche zu machen, da es hier um diese Zeit nicht üblich ist.
    Liebe Grüsse Anneka

  8. B“H

    Shavua Tov,

    Ihr seid alle herzlichst eingeladen in unsere Baeckerei zum Sufganiot – Essen. Sufganiot – Weizenmehl, Fuellung mit Dattel – Apfelcreme und Sufganiot Spelt – Mehl mit gleicher Fuellung. Geduenstet in Olivenoel.
    Ich hoere gar nicht mehr zu essen.

    Miriam

  9. B“H

    Hoere gar nicht mehr auf zu essen. So mein letzter Satz. Liegt wohl am vielen Essen, dass ich nichts mehr sehe.:-)))))

    Miriam

  10. Leckerrrrr! Ich werde schon richtig neidisch. Sufganiot-Backerfahrung habe ich übrigens auch: mein einmaliger Versuch endete mit völlig verkohlten Kugeln. Die Dinger sind mir einfach außer Kontrolle geraten :-))

    Anna

  11. B“H

    Anna, Du musst die Sufganiot in Olivenoel duensten, so dass das Oel sie komplett bedeckt. Dann verkohlt nix. Ich habe das mal fuer eine Kinder Party in meiner dt. Gemeinde gemacht.:-))))

    Miriam

  12. Dann probiere ich es mal mit Olivenöl! Ich habe sowieso gerade eine Backphase. Ich werde dann berichten, ob es geklappt hat.

    Anna

  13. Oh bitte Miriam das ganze Rezept
    Chanukka ohne Sufganiot ist nicht Chanukka,
    ich sag nie wieder Berliner vor hannah, die dachte nämlich letztes Jahr das wir Berliner essen, Richtige und heulte.
    Liebe Grüsse Miriam und Anna+ familie und Shavua tov
    Anneka samt schlafender mischpoke

  14. B“H

    Anneka, ich schicke Dir das Rezept heute abend. Top Secret aus der Baeckerei.:-))))

    Miriam

  15. B“H

    Hi,

    hier wie versprochen das Rezept fuer die Chanukkah – Sufganiot. Exclusiv aus unserer Baeckerei vom Meister Shimon persoenlich.:-)))) Da wir eine Naturbaeckerei sind, verarbeiten wir nur Naturprodukte. Wer diese jetzt nicht daheim hat, kann natuerlich auch regulaere Zutaten benutzen.

    1 kg Mehl (Vollkornmehl)

    Eine dreiviertel Tasse Zucker

    1 Teeloeffel Salz

    2 organische Eier

    2 Essloeffel Cognak

    Eine halbe Tasse Olivenoel

    60 g Hefe

    Das ist alles. Man kann die Sufganiot ganz normal im Backofen backen. 20 Minuten lang bei 160 Grad Celsius.

    Meistens aber werden die Sufganiot in einer Pfanne oder einem Topf voll Olivenoel geduenstet. Heisst, sie muessen darin schwimmen.

    Die Fuellung wird hinterher reingespritzt. In der Baeckerei verwenden wir ueberwiegend Dattel – Apfel – Fuellung.
    Je nachdem kann man die Sufganiot noch bestreichen mit Olivenoel, Puderzucker, Honig etc.

    Ich soll noch ausrichten, dass der Cognak verursacht, dass das Olivenoel vom Teig besser aufgesaugt wird.

    Ich schreibe dies jetzt auch auf meine Site und noch kurz eine kleine Einfuehrung zu den Chanukkah – Kerzen. Wuensche viel Spass beim Backen und gutes Gelingen.:-)

    Miriam

  16. Danke, Miriam, ich werde mal die Backofen-Variante ausprobieren!!!

    Anna

  17. liebe anna,
    wenn du Probleme mit Hefeteig hast, dann leg ihn in eine Schüssel, deck die mit einem Stofflappen ab und stell das ganze auf die Heizung, dann geht die fix wie nix auf.

    wünsche gutes Gelingen


Kategorien