Verfasst von: Anna | 22. Dezember 2006

Endlich Urlaub

Jubel, juhu, ich habe ab heute Urlaub! Der Dezember ist in meiner Firma immer Stress pur. Jeder Hansel meint nämlich, vor Weihnachten noch alles abarbeiten zu müssen, was das ganze Jahr über liegengeblieben ist. Hauptsache weg damit vom eigenen Schreibtisch … und auf meinen drauf. Natürlich ist immer der Kunde schuld – keiner der lieben Kollegen würde jemals zugeben, selbst überlastet gewesen zu sein oder gar geschludert zu haben. Statt dessen drängeln sie, was das Zeug hält, und wollen einem sogar ernsthaft weismachen, dass sich die werte Kundschaft am Freitag nachmittag vor Weihnachten noch hochmotiviert in ihren Büros aufhält und auf meine Arbeitsergebnisse wartet, um diese dann selbstverständlich noch zu lesen und weiterzuverarbeiten. Da braucht man Nerven wie Drahtseile, sonst dreht man irgendwann durch. Naja, egal – ab heute stehen für mich Ausschlafen, Lesen, Internet und andere schöne Dinge auf dem Programm … und jetzt gleich natürlich das Zünden der kompletten Chanukkia!

Schabbat schalom wünscht
Anna

Advertisements

Responses

  1. B“H

    Und ich bin jetzt sowas von neidisch auf Dich…..Ich will auch Urlaub und nichts tun, aber damit ist nichts. Uni und Arbeit. Und das in meinem Alter. Wenn ich in der Baeckerei auch nur das Wort „Urlaub“ erwaehnen wuerde, kaeme mir gleich ein Kuchenmesser entgegen geflogen. 🙂
    Du kannst gerne mit mir tauschen.

    Shavua Tov – Eine gute Woche
    Miriam

  2. @anna: schoene ferien, gute erholung, viele schoene buecher ….. aehm, was ist eigentlich so schlimm daran selbst „mal geschludert zu haben“, ich meine das bzgl. deiner kollegen. das ist halt manchmal so das man was vergisst oder uebersieht, schliesslich sind wir nur menschen, oder ?

    @miriam: was herrschen denn in der baeckerei fuer raue sitten ?? soll ich schon mal einen platz im hadassah reservieren bevor ich dort kuchen kaufen gehe ???
    🙂

    gute woche,
    grenzgaenger

  3. Miriam, ich hab auch keine Lust auf fliegende Küchenmesser 🙂 Aber im Ernst, in einer Bäckerei zu arbeiten, stelle ich mir schon sehr, sehr, sehr hart vor. Jeden Tag so früh aufstehen, wie schaffst du das bloß …

    Grenzgänger, danke für die guten Wünsche! Ich werde alle viere von mir strecken (wenn ich nicht gerade am PC sitze)

    Anna

  4. B“H

    Nee, so schlimm ist es nicht. Wir haben ein tolles chaotisches Team und ich stehe nur 2x pro Woche frueh auf. Ich wuerde den Job nicht tauschen wollen. 🙂

    Miriam


Kategorien