Verfasst von: Anna | 23. Dezember 2006

„Kann man Ihnen schöne Feiertage wünschen?“

Das hat mich gestern eine Kollegin gefragt, die seit kurzem bei mir auf der gleichen Etage sitzt. Irgendjemand muss ihr wohl schon erzählt haben, dass ich Jüdin bin … na gut, so ist das eben in Betrieben. Das Nette an der Situation war, dass sie ihre Unsicherheit so souverän gemeistert hat und mir diese Frage überhaupt gestellt hat. Häufig habe ich es nämlich schon erlebt, dass Kollegen auf das „Frohe Weihnachten“, das ich ihnen zum Abschied selbstverständlich sage, nur mit einem konsternierten Blick antworten. Manche murmeln dann etwas wie „Alles Gute“ oder „Schönen Urlaub“ oder bleiben eben stumm. Dabei ist zum Beispiel gegen „schöne Feiertage“ doch gar nichts einzuwenden. Schließlich genieße ich die arbeitsfreien Tage doch tatsächlich, auch wenn wir kein Weihnachten feiern.

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen christlichen Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Feiert schön mit euren Familien, lasst euch reich beschenken und genießt die ruhigen Tage!

Eure Anna

Advertisements

Responses

  1. B“H

    Bei mir war es in Deutschland das Gegenteil. Mir wurden immer Fragen gestellt, ueber Kashrut und so…Die Kollegen waren sehr interessiert. Klar, weiss ich nicht, was hinter dem Ruecken geredet wurde.

    Miriam

  2. Na dann Anna ich wünsche Dir eine paar ruhige Urlaubstage. Liebe Grüsse Anneka

  3. Huhu Anna, bei mir isses andersrum: Ich werde von allen Seiten beglückwünscht ob der bevorstehenden Feiertage. Wenn ich dann lächelnd drauf hinweise, dass das zwar nett ist, aber fehl am Platz, da wir kein Weihnachten feiern, sind die meisten erstaunt – trotz Kopftuch und erkennbarer Nicht-Christlichkeit. lol Nett finde ich es trotzdem, auch wenn’s einem dann schon sehr formelhaft vorkommt … Wir harren also noch ’ne Woche aus, dann lassen wir’s auch krachen. Alles Liebe, Amouna.

  4. Wie wär‘ mit: Schöne freie Tage?
    Lass es dir gut gehen und genieße die Tage.

  5. @mona lisa, ja, das klingt gut! Dir auch alles Liebe!

  6. Ich wünschte mir einen völlig *normalen* Umgang mit den guten Wünschen zum Chanukka Fest. Viele wissen gar nicht, wann es statt findet. Die Desinteresse ist leider sehr groß und Unwissenheit führt zur Unsicherheit und letztlich auch zur Ignoranz.

    Ich grüße Dich herzlich!

    Shalom, Maartje 🙂


Kategorien