Verfasst von: Anna | 10. Mai 2007

Gelatine

Gelatine ist nicht koscher. Sie wird im allgemeinen aus nichtkoscheren tierischen Fetten hergestellt und ist somit in der koscheren Ernährung tabu. Joghurt, Käse und andere Lebensmittel mit Gelatine-Zusatz gibt es deshalb bei uns zu Hause nicht. Im allgemeinen weiß ich auswendig, welche Produkte Gelatine enthalten und welche nicht. Aber gestern habe ich mir mal wieder die Zeit genommen und bei einem großen Einkaufsmarkt die Zutatenlisten von mir unbekannten Joghurts und abgepacktem Käse studiert. Das Ergebnis: Gelatine, Gelatine, Gelatine. Sogar in ganz banalen Frischkäse wird Gelatine reingemischt. Oh Mann, das nervt. Nicht nur, weil Gelatine nicht koscher ist, sondern weil ich gar nicht einsehe, dass bestimmte Hersteller ihren Kunden in Joghurt- und Käseprodukten tierische Bestandteile unterjubeln wollen, während andere es sehr wohl schaffen, ohne tierische Zusatzstoffe auszukommen. Als normale Verbraucherin, also ohne besondere jüdische, muslimische oder vegetarische Essgewohnheiten, wäre ich wahrscheinlich gar nicht auf die Idee gekommen, dass ein Milchprodukt auch tierische Bestandteile aus Schlachtabfällen enthalten kann! Das ist einfach eklig. Immerhin scheint die Gruppe der Gelatine-Verweigerer mittlerweile angewachsen und wirtschaftlich bedeutsam geworden zu sein, denn ein paar wenige Hersteller schreiben inzwischen fett und unübersehbar „Ohne Gelatine“ auf ihre Joghurt-Becher.

Eure Anna

Advertisements

Responses

  1. Als Vegetarierin muß ich auch aufpassen auf Gelatine Produkte. In England wird alles ohne tierische Fette mit einem „V“ gekennzeichnet, sogar koschere Lebensmittel werden gekennzeichnet. In Deutschland muß ich mir die Inhaltsstoffe des Lebensmittels erst durchlesen. Das finde ich auch furchtbar. Ich kann Dich verstehen. Deutschland ist in diesem Sinne sehr zurück geblieben.

  2. B“H

    Ich dachte immer, dass es auch sowas wie pflanzliche oder kuenstliche Gelatine gibt.

  3. Netty, das sind ja paradiesische Zustände in England, zumindest was die Lebensmittel-Kennzeichnung anbetrifft!

    Miriam, ich kenne nur tierische Gelatine, zumindest hierzulande. Aber ich bin da auch kein Experte. Wenn ich „Gelatine“ lese, dann geh ich davon aus, dass das tierisches Zeug ist.

    Anna

  4. Willkommen zurück, Anna. Ja es gibt auch so eine Art pflanzliche Gelatine. Liebe Gr¨usse Anneka

  5. B“H

    Ich bin der Meinung in Deutschland gehoert zu haben, ich glaube es war mal in der Schule, dass viele Gelatine kuenstlich oder auf pflanzlicher Basis sind.

    Oh Mann, mit dir will ich nicht tauschen. Wir haben schon genug Kaschrut – Diskussionen und brauchen nicht noch mehr. 🙂 Da haette das dt. Problem gerade noch gefehlt.

    Shabbat Shalom

  6. mhhh,
    gelatine wird nicht aus fetten sondern aus dem bindegewebe einiger tiere hergestellt, es sind spezielle kollagene, die den geliereffekt auslösen. in deutschland wird gelatine meistens aus schweineschwarten gewonnen – und die sind ja in gar keinem fall koscher.

    Miriam, ja, es gibt auch rein pflanzliche produkte zum gelieren, ich kenne vor allem aga aga. es gibt auch ein neues produkt von gustin, das fruchtsäfte gut gelieren läßt, chemisch ist das Hydroxipropyldistärkephosphat (steht auf der packung 🙂 ) ob das auch für milch- oder sahnespeisen geeignet ist, habe ich noch nicht ausprobiert. rote grütze geht aber prima!
    lg. rika

  7. Was ich noch vergessen hatte, hier wird auch Pork u. Beef Gelatine gekennzeichnet. Gelatine ist immer tierisch. In Deutschland achte ich darauf, wenn es mit Stärkemittel angedickt ist, dann ist es ok, steht Gelatine drauf – Finger weg!!

  8. ich achte auch darauf keine gelatine
    zu esse, jedoch muss ich manchen hier
    wiedersprechen, es gibt sehr wohl
    pflanzliche gelatine! simples beispiel ich hab
    mir bei einem österreich urlaub einmal die
    verpackung von Mauam durchgelesen,
    auf welcher PFLANZLICHE GELATINE drauf stand,
    auf der packung für saure mauams stand jedoch
    nur GELATINE, was dann wohl bedeutet das es
    sich um tierische gelatine handelt.

  9. das pflanzliche geliermittel heißt agar agar und wird aus algen gewonnen bzw. pektin aus apfelstärke. beides funktioniert wunderbar und ist geschmacksneutral (habe es z.B. für torten genommen, wenn im rezept gelatine steht). meine kinder essen halt mamba statt maoam und manche lakritzsorten oder bonbons ohne gelatine(nimm2 soft o.ä.), weil sie keine tiere essen wollen.


Kategorien