Verfasst von: Anna | 22. Juli 2007

Zeit zum Fasten

Morgen abend beginnt Tisch’a be-Aw, der höchste Trauertrag im jüdischen Kalender. An diesem Tag wird der Zerstörung der beiden Tempel in Jerusalem im Jahre 586 vor der Zeitrechnung und im Jahre 70 sowie weitere katastrophaler Ereignisse in der Geschichte des jüdischen Volkes gedacht wird.  Der 9. Aw ist ein strenger Fasttag, an dem Essen und Trinken 25 Stunden lang verboten sind. Obwohl Arbeit an diesem Tag streng genommen möglich ist, habe ich mir frei genommen. Weder für mich noch für die Firma ist mein Job ist so wichtig, dass ich an so einem traurigen Tag unbedingt dort antreten müsste. Und 25 Stunden nichts trinken und essen und dann noch all die verständnislosen Gesichter meiner nichtjüdischen Kollegen auf der Arbeit ertragen (was? 25 Stunden nicht essen und trinken? ist das nicht etwas übertrieben?) – das muss auch nicht wirklich sein. Wenigstens ist es draußen momentan nicht so heiß, so dass besonders das Nicht-Trinken nicht ganz so schwer werden wird.

צום קל, ein leichtes Fast, wünsche ich allen, die es betrifft,
Anna

Advertisements

Responses

  1. hallo anna,

    ich wuensche dir auch ein leichtes fasten.

    was mir dazu einfaellt habe ich hier

    http://grenzgaenge.wordpress.com/2007/07/22/fasten-ist-angesagt/

    zusammengeschrieben, das waere doch etwas zu lang fuer einen kommentar 😉

    herzliche gruesse,
    grenzgaenger

  2. Verständnislosigkeit der Kollegen? Nun ja frag mal mich mal, wie einige meiner Freunde reagieren, wenn ich sage das ich einen Monat im Ramadan faste.

  3. Also – 25 Stunden dauert das Fasten bei uns Muslimen nicht – vom Beginn der Dämmerung bis Sonnenuntergang – das heißst höchstens im Sommer mal 18 Stunden – aber das auch nur wenn der Ramadan in den Juni fällt… im Winter ist es viel kürzer – Aber dafür den ganzen Ramadan und an einigen anderen Tagen im Jahr.

    Ist das mit den 25 Stunden bei euch nur an diesem einen Tag – habt ihr noch andere Fastentage? tut mir leid – ich bin wirklich sehr unkundig, was die jüdische Religion angeht muss ich zugeben…

  4. @Sümeyye, 25 Stunden ohne Essen und Trinken kann bei großer Hitze, wie zB in Israel, schon sehr heftig sein. Nicht jeder schafft das. So strikt gefastet wird auch noch am Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertagen. Ansonsten gibt es noch ein paar kleinere Fasttage mit Fasten von ca. Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, über das Jahr verstreut. Aber so einen ganzen Monat Ramadan stelle ich mir auch nicht gerade so leicht vor 🙂


Kategorien