Verfasst von: Anna | 22. August 2008

„mittendrin“ macht Pause

Ich gebe mir gerade den Lernstress einer Weiterbildungsprüfung. Ich kann euch sagen, das geht ganz schön an die Substanz. Mein Studium ist ja nun auch schon ein paar Jahre her und so leicht kommt man nach ein paar Jahren im Beruf gar nicht mehr ins Lernen rein. Zumindest nicht, wenn es wirklich stures Pauken für eine Prüfung ist. Die Politiker, die immer so schön vom lebenslangen Lernen faseln, haben doch alle keine Ahnung, wie schwierig das ist, wenn man berufstätig ist und eine Familie und einen Haushalt hat – und sich vielleicht auch noch mal irgendwann vom Alltag erholen will. Und das trotz Ehemann, der nun Einkauf, Putzen und Kochen ganz allein managt. Aber gut, nun zieh ich das Ding durch – und danach freu ich mich über die Urkunde und werf die ganzen Konzepte und Unterlagen mit Schwung in den Altpapiercontainer. Das sind doch feine Aussichten :mrgreen:

„mittendrin“ macht deshalb erst einmal Pause – wahrscheinlich bis in den Herbst hinein. Kann aber gut sein, dass ich mich zwischendurch trotzdem mal zu Wort melde, wenn ihr meinen Feed abonniert habt, werdet ihr ja informiert. Kommentare werden weiterhin freigeschaltet.

Schabbat schalom für heute und eine gute Zeit wünscht euch
Anna

Advertisements

Responses

  1. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Prüfung. *Daumendrück*

  2. Danke, ich kann’s brauchen 🙂

  3. Auch von mir alles Gute für die Prüfung und Mazzal tov.

  4. nun, anna, du schaffst das schon !!!

  5. Danke euch! Irgendwie macht Bloggen ja mehr Spaß als Pauken …

  6. Viel Erfolg! Und das mit der Freude am Bloggen ist tückisch und kann Suchtcharakter annehmen!

    Was nach meiner Erfahrung hilft: Beiträge als kleine Belohnungen für sich selber zwischendurch mal schreiben und (erst) dann, wenn man gerade im Streß ist, posten. Dadurch bleibt der Blog am Leben, man kann sich aber in Stoßzeiten auch auf das wichtige, echte Leben konzentrieren! 🙂


Kategorien