Verfasst von: Anna | 19. November 2008

„Winterurlaub“ in Israel

Wo fährt man hin, wenn man im Dezember noch zwei Wochen Jahresurlaub unterbringen muss? Seit Tagen durchwühle ich das Internet nach Reisezielen, die alles zusammen sein sollen: sonnig, warm aber nicht tropisch, interessant, bezahlbar, sicher und gesundheitlich unbedenklich. So etwas ist außerhalb von Europa aber irgendwie dünn gesät. Südafrika, Mauritius, die Seychellen, alle möglichen exotischen Ziele hab ich durchgespielt (und durchgerechnet) – und übriggeblieben ist Israel. Da ist die Welt so groß und bunt und dreht sich weiß G-tt nicht nur um Israel – und trotzdem werde ich jetzt im Winter dort wahrscheinlich am ehesten auf meine Kosten kommen. Israel ist warm aber nicht tropisch, es ist nicht so teuer (zumindest nicht für uns, weil wir ja keine Hotelkosten haben), es ist nicht so weit, es gibt dort weder bettelnde Kinder noch obernervige touristengeile Händler (wer mal in Marokko war, kann die paar arabischen Geschäftsleute im Schuk von Jerusalem nur noch als harmlos empfinden). Und deshalb fliegen wir Ende November nach Tel Aviv, mit dem festen Vorsatz, dort nur auszuspannen und die Sonne zu genießen. Wir werden auch zur Bar Mitzva von einem meiner Neffen gehen, aber ansonsten uns diesmal nicht allzusehr von der Familie herumreichen lassen: einen Besuchsmarathon und systematisches Mästen mit Kaffee und Kuchen bzw. Pitta und Chumus soll es nicht geben. Mal sehen, ob unsere Lieben das verkraften, ohne sich gleich voll persönlich auf den Schlips getreten zu fühlen. Und wenn nicht, kann ich es auch nicht ändern: ich brauche nach meiner Weiterbildungsprüfung jetzt nur noch Ruhe, Ruhe, Ruhe … und Sonne und Meer 😉

Advertisements

Responses

  1. organisiert doch jetzt schon ein treffen mit all euren lieben an EINEM tag/ abend in einem schönen restaurant … dann sehen sich alle mal wieder, keine schlipse müssen zur reinigung gebracht werden und ihr habt nur einen tag familienstress!

  2. Wir haben ja eh diese Bar Mitzva-Feier, da ist ein Teil des Clans anwesend. Und den Rest, vor allem die im Norden des Landes, könnten wir vielleicht wirklich mal im Restaurant in Haifa treffen – gar keine so schlechte Idee!!!

  3. gute reise, liebe anna 🙂

  4. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub.

    lg Netty 🙂

  5. Danke euch! 😉


Kategorien