Verfasst von: Anna | 1. Dezember 2008

Israel ist noch teurer geworden

Die haben Preise hier – die Lebensmittelpreise scheinen ja im letzten Jahr regelrecht  explodiert zu sein. Ein Liter Milch von Yotvata für achteinhalb Schekel, also rund 1.50 Euro – das ist heftig für ein Grundnahrungsmittel. Ich bin mit meiner Luxus-Milch in der Hand gestern solange durch den Supermarkt geschlichen, bis ich im hinterletzten Regal dann doch noch die Discount-Variante gefunden habe – für sechseinhalb Schekel. Das ist nu auch nicht viel weniger, aber immerhin.

Bus- und Bahnfahren, hab ich mir sagen lassen, sei hier viel günstiger als in Deutschland. Tröstlich, aber leider nicht sehr hilfreich. Wir kurven nämlich mit dem Auto durchs Land, und einen israelischen Bus hab ich zum letzten Mal vor zwanzig Jahren von innen gesehen.

Mit anderen Worten: wir sind gut in Israel angekommen. Unsere Dusche haben wir schon repariert, die Klimaanlage funktioniert, DSL haben wir hier jetzt auch – und das Wetter ist angenehm warm.

Viele Grüße an alle aus „irgendwo südlich von Tel Aviv“!

Advertisements

Kategorien