Verfasst von: Anna | 15. Januar 2009

Aufgeheizt: der Meinungskrieg um Israel

Wenigstens im richtigen Leben hat man es noch mit bodenständigen Menschen zu tun. Mit Menschen, die sich von der aufgeheizten Pro- oder Contra-Israel-Stimmung in den Medien nicht haben einfangen lassen und mir ohne politische Hintergedanken einfach nur eine besorgte Frage stellen: ob meine Familie in Israel denn direkt vom Krieg betroffen ist. Was für ein Balsam auf der Seele.  Es gibt also doch noch Leute, die nicht gleich das dringende Bedürfnis verspüren, ein politisches Statement abzugeben, wenn sie mich sehen. Wenn das doch mal hier auf dem Blog genauso wäre. Ihr könnt euch kaum vorstellen, was ich hier in den letzten Tagen an fiesen Kommentaren so alles gelöscht habe:  markige „Lösungsvorschläge“ von radikalen Palästinenser-Freunden (meistens Muslime) genauso wie von radikalen Israel-Freunden (meistens Christen), persönliche Angriffe, Beleidigungen. Manche Leute kommen hier mit so einem Schwung herein, dass man regelrecht spürt, dass sie einfach ein Ventil für ihre extremen Ansichten suchen  – und sich wahrscheinlich überhaupt nicht vorstellen können, dass ich nicht genauso aufgeregt reagiere und ihre Beiträge einfach nur mit einem Klick in den Spamfilter schiebe. Am Meinungskrieg um Israel im Internet habe ich noch nie teilgenommen. Das ist meistens eh sinnlos. Außerdem ist es mir wurscht, was die Welt aus welchen Gründen gerade über Israel denkt (was aber nicht heißt, dass ich alles abnicke, was israelische Regierungen so treiben).  Dabei habe ich gar nichts gegen sachliche Gespräche und kritische Fragen. Nur leider können die wenigsten Leute beim Thema Israel sachlich bleiben. Daher: ohne mich.

Advertisements

Responses

  1. Lass Dich nicht unterkriegen!

    Wünscht aufrichtig
    Djdeutschland

  2. Liebe Grüsse von uns aus Schweden, wir haben ebnd gerade wiedermal ein Hassattacke gegen die Synagoge gehabt.
    Passt gut auf Euch auf.

  3. Guten abend !!

    Ja also ich glaub sehr das es viel gab auf deiner seite, aber ich bin pro israelisch eingestellt, man kann vieles kritisieren aber man sollte bei der wahrheit bleiben.

    Eine Lüge kann so viel kapput machen, aber wird nicht siegen, aber die wahrheit dagegen wird siegen und früchte tragen, mit der wahrheit werden wir alle glücklich sein.

    Aber darf ich dich etwas mal fragen ??

    Sorry wenn ich das so sage, aber stehst du nicht zu deiner Heimat ?? also mir kommt es so vor.
    Sorry noch mal.

    Also ich bin ja christ, komme aus polen, aber polen ist nur meine geborene heimat, aber unsere wahre heimat ist Israel. Mein Herz schlägt für Israel.

    Shalom

    gruß

    mariusz

  4. @Mariusz, Israel ist nicht meine Heimat.

    Übrigens: deine Idee von Israel als deiner „wahren Heimat“ scheint irgend etwas Christliches zu sein, damit kann ich gar nichts anfangen. Israel ist die Heimat der Menschen, die dort geboren sind und/oder die dort leben (Juden, Muslime,Christen, Atheisten,etc.), aber nicht von Christen aus aller Welt.


Kategorien