Verfasst von: Anna | 10. Mai 2009

Eurovision 2009: der israelische Beitrag von Noa und Mira Awad

Am 16. Mai 2009 findet wieder einmal der unvermeidliche Eurovision Song Contest statt. Ich bin ja kein Fan von dieser Veranstaltung, aber den israelischen Beitrag will ich dieses Jahr  doch einmal vorstellen. Zum ersten Mal wird Israel nämlich gemeinsam von einer Israelin (Noa) und einer (christlichen) Palästinenserin (Mira Awad) vertreten. Das ist doch mal eine neue Idee – die aber auch nicht weiter verwunderlich ist, da die Vorauswahl zur Eurovision in Israel kurz nach dem Gazakrieg im Januar stattgefunden hat und beide Sängerinnen in der Friedensbewegung in Israel aktiv sind. Mal sehen, wie das in Europa ankommt:

Beim ersten Hören hat mir der Song selbst nicht so gut gefallen. Die früheren Beiträge von Israel waren da fetziger, eingängiger, sind besser im Ohr geblieben. Nicht umsonst haben die Israelis den Grandprix schon mehrfach gewonnen. Zur Erinnerung zum Beispiel das hier:

1979 Gali Atari: Haleluya

Oder 1978 Izar Cohen: Abanibi

Ach, das waren Zeiten …

Advertisements

Kategorien