Verfasst von: Anna | 17. Mai 2009

Neues Header-Bild

Meine Stammleser werden es schon gemerkt haben: ich habe den Header ausgewechselt. Auf dem neuen Bild, das von einem Boot aus fotografiert ist, sieht man im Hintergrund Tel Aviv. Einen tieferen Sinn hat der Wechsel nicht. Nach zwei Jahren „Synagoge in der Oranienburger Straße“ hatte ich einfach heute Morgen plötzlich Lust auf ein israelisches Motiv 🙂

Shavua tov le-kulam!

Advertisements

Responses

  1. meine erste Reaktion: Was, sollte das nicht ein eigentlich ein jüdisch-deutscher Blog sein?!

    meine zweite Reaktion: Schönes Motiv! 🙂

  2. „Was, sollte das nicht ein eigentlich ein jüdisch-deutscher Blog sein?!“

    @akru, kannst du Gedanken lesen? Genau deshalb hab ich auch bisher kein israelisches Motiv gewählt. ABER: Jüdisches Leben ohne Beziehungen zu Israel gibt es ja heutzutage kaum noch. Und bei uns zu Hause sorgt schon mein Y. dafür, dass alles schön israelisch ist: Essen, Sprache, Nachrichten – das volle Programm der Parallelgesellschaftsangehörigen eben.

  3. Hin und wieder 🙂
    Nein, im Ernst- war kein Vorwurf…! Wobei du die Diskussion mit dem „Sind die jüdischen Gemeinden und Organisationen zu israelorientiert? “ ja letztens schon hattest! Da passte das gerade so super 😀
    Parallelgeselschaft…-Gut integriert seid ihr doch trotzdem?!

    lg

  4. Hi und shalom!!
    Ich finde dein neues Motiv sehr sehr schön. (die synagoge hat mir auch sehr gefallen..) aber das hier weckt wieder meine sehnsucht und ich hoffe, dass es klappt mit meiner alyia im Oktober.
    unsere verbindung zu Israel wird wohl auch nicht so leicht zu unterdruecken sein…
    lieben gruss
    Noa

  5. komisch. meine nachricht war gerade weg.
    nochmal: dein header ist wunderschön, obwohl ich die Synagoge auch schön fand.
    Aber das hier weckt wieder die Sehnsüchte nach Israel….. hach…
    ganz lieben gruss an dich, Anna
    Noa

  6. @akru, unter der Woche sind wir immer nur in nichtjüdischer Gesellschaft (Arbeitsplatz und Sport halt). Privat haben wir aber überwiegend jüdische Freunde oder solche mit jüdischen Wurzeln. Das ist einfach entspannter. Man muss nicht so viel erklären, hat eine gemeinsame Sprache etc. pp.

  7. Das Headerbild mit der Synagoge find ich farblich dezenter und graziler: das paßte gut zum übrigen Theme des Blogs. Die Israel-Fahne ist mir ein wenig „zu grell geschminkt“. Eigentlich müßten jetzt auch andere Elemente des Blogs vorsichtig ins Königsblaue gezogen werden, denn eine Farbe, die sonst nirgends mehr auftaucht, hat’s schwer.

    Aber das sind rein graphische Gesichtspunkte – Dir muß es gefallen, damit Du Lust zum Schreiben hast.

    Viele Grüße,
    Thomas

  8. Da nimmt’s aber jemand ganz genau :mrgreen: Farben anpassen geht bei WordPress nicht. Da hilft nur so lange aufs Blog starren, bis du nur noch blau siehst 😉

  9. Das habe ich bisher immer nur mit Augustiner probiert: das funktioniert, das weiß ich zuverlässig.

    Aber ich werde es heute abend mal mit Deinem Blog probieren.

    🙂

    Thomas

  10. Hallo Anna,

    also mir hat das alte motiv auch besser gefallen… einfach, wegen dem, was ja grade unter dem Thema zum starken israelbezug diskutiert wurde. Der Blog heißt ja schließlich /jüdisches Leben in deutschland“ und nicht „israelisches Leben in Deutschland. Und außerdem ist mir die Fahne einfach zu politisch. ABER das ist dein Blog und ich werde ihn auch weiterhin gerne besuchen – einfach weil ich dich kenne – aber wenn ich hier jetzt zum ersten mal reingestolpert wäre hätte mich das Motiv eher etwas abgeschreckt… 🙂

    Liebe Grüße Sümeyye

  11. @Sumeyye, sicher, der Blog heißt „jüdischer Alltag Deutschland“ und nicht „israelischer Alltag in Deutschland“, aber Israel spielt doch in fast jedem jüdischen Leben außerhalb Israels eine Rolle.

    Und die Flagge: natürlich ist die Flagge „politisch“, sie ist ja ein Staatssymbol (sie wurde übrigens schon für den ersten zionistischen Kongress in Basel 1897 entworfen und ahmt einen Tallit, einen Gebetsschal, nach). Du wirst sehr viele Juden finden, die sehr viele verschiedene Meinungen haben in Bezug auf die jeweilige israelische Politik haben, aber du wirst nur sehr wenige Juden finden, die den Staat Israel ablehnen oder ignorieren. Insofern ist das Headerbild nicht so „irreführend“, wie es Dir vielleicht scheint 😉

  12. Schönes Header-Bild. Mein erster Gedanke aber war: Sieht man dort in der Ferne vielleicht Gaza?
    Nicht böse sein… :-))).
    Schönes Blog!!!! Liebe Grüße.

  13. „Mein erster Gedanke aber war: Sieht man dort in der Ferne vielleicht Gaza?“

    Versteh ich nicht …

  14. „Versteh ich nicht …“

    [gelöscht: hier wird nicht getrollt]

  15. Das ist ein sehr schönes Foto!!!
    Ich find Tel Aviv einfach wunderbar.


Kategorien