Glossar

Alijah jüdische Einwanderung nach Israel
Amos israelischer Fernsehsatellit für Europa und den Nahen Osten, in Deutschland kaum zu empfangen
Beit Din ein rabbinisches Gericht bestehend aus drei Rabbinern
Chametz Nahrungsmittel aus Weizen, Dinkel, Hafer, Gerste oder Roggen, bei denen im Verlauf des Herstellungsprozesses die Gärung bereits eingesetzt hat. Außerdem alle Lebensmittel, die die genannten Getreidesorten beinhalten, sowie – nach aschkenasischem Brauch – Hülsenfrüchte wie z.B. Reis und Bohnen. Der Verzehr von Chametz ist während der Pessach-Feiertage verboten.
Ger/Gyoret ein Jude oder eine Jüdin, die durch einen Giur ins jüdische Volk aufgenommen worden ist
Giur die offizielle Aufnahme ins jüdische Volk, umgangssprachlich “Konversion/Übertritt zum Judentum”
Hawdala die Zeremonie am Ende des Schabbats, bestehend aus einem Segen über Wein, wohlriechende Gewürze und Licht
Hechscher von einem Rabbiner ausgestellte Koscher-Bescheinigung für Nahrungsmittel
Kiddusch das Rezitieren des Segens über einen Becher Wein am Beginn des Schabbats bzw. eines jüdischen Feiertags
Mabat die Nachrichtensendung des ersten Programms des israelischen Fernsehens
Matzot auf deutsch als „Matzen“ bekannt, das ungesäuerte Brot, dass während des Pessach-Festes gegessen wird
Schabbat-Aufzug Aufzug, der am Schabbat und an jüdischen Feiertagen so eingestellt ist, dass er automatisch auf jedem Stockwerk hält
Schofar Widderhorn, das an Rosch haSchana (jüdisches Neujahrsfest) und an Jom Kippur (Versöhnungstag) im G-ttesdienst in der Synagoge nach genau festgelegten Regeln geblasen wird
Siddur jüdisches Gebetbuch für Wochentage und Schabbat
Tanach die „hebräische Bibel“ bestehend aus den fünf Büchern Mose, den Propheten und den Schriften, im Christentum „Altes Testament“
Advertisements